Anzeige

Filmstadt Cong

Auf den Spuren von John Wayne und Maureen O'Hara

The Quiet Man - Statue zum Film im Dörfchen Cong

In Cong holt uns abermals die Filmwelt ein. In dem idyllischen, wenn auch etwas verschlafen wirkendem Nest verbrachten John Wayne und Maureen O'Hare 1951 einige Tage für die Dreharbeiten zum Hollywood-Klassiker »The Quiet Man« (dt. Titel »Der Sieger« sowie auch »Die Katze mit den roten Haaren«).

Den beiden Hauptdarstellern den mit Oscars ausgezeichneten Films, und mit ihnen allen anderen Beteiligten, ist eine Bronzestatue gewidmet, bei der Wayne als Sean Thornton die von O'Hara gespielte Mary Kate Danaher schwungvoll auf seinen Händen trägt.

Friedhof von Cong Abbey

Wie bedeutend der alte Streifen noch immer für Cong ist, lässt der Besucherparkplatz außerhalb der Stadt erahnen. So werden wir bei unserer Anfahrt sogleich von einem Ordner von der Straße auf den Parkplatz gelotst. Um sicherzustellen, dass dieser ausschließlich von Pkws genutzt wird, hängt ein Balken gut zwei Meter über der Einfahrt. Für Wohnmobile oder gar Lkws ist hier Schluss.

Uns kann dies nur recht sein. Seltsam ist indes die Wegführung. Obwohl der Parkplatz bis an eine Brücke über den Kanal um Cong reicht, gibt es keinen Aufgang. Dadurch müssen wir alles wieder zurücklaufen, um dann der R345 in den Ort zu folgen. Nach 250 Metern können wir dann auf unser Auto hinabsehen, eh wir endlich den Kanal überqueren und einen Katzensprung weiter Cong erreichen.

Jenni`s Country Tea Room im schönen Dörflein Cong
das Hungry Monk Café in Cong

Nachdem wir die Tourist-Info von Cong passiert haben, erreichen wir über die Abbey Street das Quiet Man Cottage Museum. Ziel des mit einem Strohdach versehenen Museums ist, den Set von John Fords Film möglichst getreu nachzuempfinden. Dass hier entsprechende Souvenirs feil geboten werden, versteht sich von selbst. Es werden aber auch geführte Touren angeboten, die einen zu den einzelnen Drehorten in und um Cong bringen.

Etwas im Schatten des Films stehen die Ruinen von Cong Abbey. Von dem im 12. Jahrhundert entstandenes Augustinerkloster sind noch mehrere Kapitelle des Kreuzgangs und ein kunstvoll verziertes Portal erhalten. Ebenfalls die Zeit überdauert hat das mittelalterliche Kreuz von Gong. Das mit Juwelen besetzte Kreuz hatte König Turlough O'Conor um 1123 anfertigen lassen. Heute befindet sich das Cong Cross im Nationalmuseum von Dublin.

Quiet Man Museum in Cong
Geistertouren im Dörflein Cong
Anzeige