In der kargen Landschaft des County Clare

Ein intaktes Landschaftsbild und beeindruckende Klippen

Die beeindruckenden Klippen von Moher im County Clare

Das County Clare (irisch: An Clár) erreichen wir auf einer Halbinsel zwischen der Galway Bay und der Shannon Bay. Diese heute landwirtschaftlich geprägte Gegend wurde schon in der Jungsteinzeit besiedelt. Bekannte Zeugnisse dieser Epoche sind die Wedge tombs, wie der bekannte Dolmen von Poulnabrone. Das Leben in der teils kargen Landschaft war nicht immer leicht. Klöster wurden von den Wikingern überfallen und geplündert. Später waren die im 18. und 19. Jahrhundert angesiedelten Bewohner durch Hungersnöte gezwungen auszuwandern. Noch immer ist Clare dünn besiedelt und das Verkehrsnetz schwach entwickelt.

So werden wir von unserem Auto-Navi über Straßen geschickt, welche bei uns bessere Landwirtschaftswege sind oder selbst als solche schon gar nicht mehr durchgehen. Dafür ist das Landschaftsbild intakt, was sich neben den vielen Sehenswürdigkeiten positiv auf den wachsenden Tourismus auswirkt. Während gut ausgewiesene Wanderwege durch das einmalige Karstgebiet des Burren führen, sind die Burg von Bunratty mitsamt ihrem Folk Park und die Aillwee Cave bedeutende Besuchermagneten in Irland. Zuletzt dürfen die beeindruckenden Klippen von Moher bei keiner Rundreise auf der Insel fehlen.

Burren-Weg - Wandern durch das County Clare
Burgen im County Clare

Die schönsten Sehenswürdigkeiten im County Clare

An der Steilküste - Die Cliffs of Moher

Die Cliffs of Moher auf dem Burren Way

Wer den County Clare bereist, aber die Klippen von Moher auslässt, wird später fragende Blicke ernten. Sie zählen weit über die Grenzen von Clare hinaus zu den meist besuchten Naturschönheiten an der irischen Westküste. Wir genießen die Landschaft bei einer Wanderung entlang der Klippen. Wir erhalten Eindrücke von der atemberaubend schönen Steilküste von Clare.

Poulnabrone Dolmen - eine Megalith-Anlage in Irland

Der Poulnabrone Dolmen - »Hole of Sorrow«

Die Megalith-Anlage gehört zu den Postkartenmotiven des County Clare. Durch die abgeschiedene Lage im irischen Burren und zugleich gute Erreichbarkeit zählt der Poulnabrone zu den beliebtesten Dolmen Irlands. Untersuchungen ergaben, dass diese Megalith-Anlage zwischen 3800 und 3600 vor Christus als Grab diente.

Abenteuer Bunratty Castle

»Slainte is Saol« im Bunratty Castle

Die normannische Burg und der dazugehörige Folkpark sind das reinste Vergnügen. Wir schlendern durch die herrlichen Zimmer der Burg. Blicken hinein in das Verlies und finden Schildkrötenpanzer in der Küche des Grafen. Sie hatten früher schon seltsame Eigenarten. Im Folk Park, dem Freilichtmuseum der Burg, erhalten wir Einblicke in das Leben der Bauern und der niederen Adelsfamilien. Irisches Ambiente finden wir im Mac Namara's Pub. Hier lässt es sich verweilen.

Carran Loop - Wandern im Burren

Wanderung auf dem Carran Loop im Burren

Eine schöne Wanderung führt uns durch die Karstlandschaft des County Clare. Wir klettern über Steinmauern und übersehen so einige Stolperlöcher. Dabei blicken wir auf eine einzigartige Vegetation. Die Gegend ist eine Schatztruhe, die Botaniker und Naturliebhaber gleichermaßen fasziniert.

Ein Ziegen-Burger im Cassidy's Pub

Cassidy's Pub and Restaurant

Die einzigen Nutztiere, die auf dem schwierigen Untergrund der kargen Karstlandschaft gut zurecht kommen, sind Ziegen, was auch der Blick auf die Speisekarte im Cassidy's Pub bestätigt. Nach der Wanderung gönnen wir uns zwei Burger, belegt mit Ziegenkäse.

VG Wort