Anzeige

Ausflugsziele im County Louth

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Louth

die Klosteranlage Monasterboice im County Louth

Der County Louth (irisch: ) ist flächenmäßig die kleinste Grafschaft Irlands und dazu noch die mit dem kürzesten Namen. Bei etlichen Belagerungen wurde in den vergangenen Jahrhunderten leider soviel zerstört, dass es heute nicht mehr viel zu sehen ist. Trotzdem finden sich bei unserer Durchfahrt in den Norden von Irland Sehenswürdigkeiten wie die Klosteranlage von Monasterboice.

Leider müssen wir auf den Besuch beim ältesten irischen Zisterzienserkloster, der Mellifont Abbey, verzichten, weil die Zufahrtsstraße davor weggerissen ist. Aber da die Halbinsel Cooley, Heimat des irischen Helden Cúchulainn und seinem Epos mit dem Rinderraub, eine schöne Wanderregion ist, werden wir die Klosterbesichtigung sicher irgendwann nachholen.

Das zweite Ziel, das wir im County Louth besuchen, ist das Städtchen Carlingford. Mit einer verfallenen Abtei der Dominikaner, dem King John's Castle und dem pittoresken mittelalterlichen Stadtkern finden wir hier gleich mehrere Ausflugsziele, für welche sich die Fahrt lohnt.

VG Wort
Anzeige