Anzeige

County Kerry

Die schönsten Ziele auf der Halbinsel Dingle und dem Ring of Kerry

das Gallarus Oratory auf dem Ring of Kerry

Kerry (irisch: Ciarraí) ist der County, den viele vom heimischen Kühlregal kennen. Tatsächlich wird Kerry von der Landwirtschaft und den dazu gehörenden Weideflächen bestimmt. Durch die klimatisch günstige Lage am Atlantik können die Tiere über 300 Tage im Jahr auf ihren Weiden gehalten werden. Die Kühe geben bei dieser Art der Haltung zwar etwas weniger Milch. Dafür ist die Qualität deutlich besser: in Kerry hergestellte Butter besitzt einen besonders hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren und Beta-Carotin. Nicht umsonst wird es als »Gold der grünen Insel« angepriesen.

Zudem hat die (Butter-) Werbung auch die Landschaft bekannt gemacht und unsere Vorstellung von Irland geprägt: zum Meer steil abfallende Klippen, saftig-grüne Weiden und obendrauf Kühe - und wenn schon keine Kühe, dann ganz sicher Schafe, das heimliche Wappentier der grünen Insel. Bei der Rundfahrt auf dem Ring of Kerry oder der etwas weniger beachteten Halbinsel von Dingle wird all dies bedient. Doch daneben sind es auch hier die Burgen und Steinforts sowie die pittoresken Ortschaften wie Killarney und das Fischerstädtchen Dingle, die Kerry so liebenswert machen.

Hafenszene in Dingle
Schafe in Kerry
Anzeige