Anzeige

County Clare

Cliffs of Moher

Den County Clare (irisch: An Clár) erreichen wir auf einer Halbinsel zwischen der Galway Bay und der Shannon Bay. Diese heute landwirtschaftlich geprägte Gegend wurde schon in der Jungsteinzeit besiedelt. Bekannte Zeugnisse dieser Epoche sind die Wedge tombs, wie der bekannte Poulnabrone Dolmen. Das Leben in der teils kargen Landschaft war nicht immer leicht. Klöster wurden von den Wikingern überfallen und geplündert. Später waren die im 18. und 19. Jahrhundert angesiedelten Bewohner durch Hungersnöte gezwungen auszuwandern. Noch immer ist Clare dünn besiedelt und das Verkehrsnetz schwach entwickelt.

So werden wir von unserem Auto-Navi über Straßen geschickt, welche bei uns bessere Landwirtschaftswege sind oder selbst als solche schon gar nicht mehr durchgehen. Dafür ist das Landschaftsbild intakt, was sich neben den vielen Sehenswürdigkeiten positiv auf den wachsenden Tourismus auswirkt. Während gut ausgewiesene Wanderwege durch das einmalige Karstgebiet des Burren führen, sind das Bunratty Castle mitsamt seinem Folk Park und die Aillwee Cave bedeutende Besuchermagneten in Irland. Zuletzt dürfen die beeindruckenden Cliffs of Moher bei keiner Rundreise auf der Insel fehlen.

Auf dem Burren-Weg
Bunratty Castle
Anzeige