Anzeige

B&B Parkfield House

Zentral und ruhiges Bed and Breakfast in Killarney

das Parkfield House nahe der Innenstadt von Killarney
das Parkfield House nahe der Innenstadt von Killarney

Nach unserer Tour entlang der Halbinsel Dingle landen wir in Killarney beim Parkfiel House. Wir haben Ladies Day vom Racing Festival. So ist die Gastgeberin Pauline Lyne nicht zu Hause, sondern nur auf der Pferderennbahn anzutreffen. Damit können wir leben. Denn ein Nachbar gibt uns die Schlüssel und unser Zimmer finden wir auch alleine in dem schön eingerichteten Haus.

Das Zimmer ist riesig und eigentlich für vier Personen ausgelegt. Es ist alles sehr sauber und gepflegt, das Bett ist bequem. Das Bad hat zwar nur eine Dusche, ist aber trotzdem schön und geräumig. Es gibt einen gemütlichen Aufenthaltsraum mit Fernseher und Kamin, brauchen wir aber nicht.

das Parkfield House
im Flur vom Parkfield House
im Flur vom Parkfield House

Da unser Zimmer Richtung Hinterhof und einer großen Wiese geht, hören wir auch nichts von dem Autolärm, der von der stark befahrenen Straße her kommt. Dafür steht auf der Wiese ein Zirkus und wir werden am Morgen mit Löwengebrüll geweckt, was für Irland doch außergewöhnlich ist.

Wir fühlen uns wohl und das Parkfield House ist ein guter Ausgangspunkt für Touren am Ring of Kerry. Parkmöglichkeiten sind auf dem Grundstück gegeben. Zu Fuß kommen wir in 10 Min zu den vielen Pubs von Killarney und da ja das Festival ist haben wir auch genug Unterhaltung in der Stadt.

unser schönes und großes Schlafzimmer im Parkfield House
im Flur vom Parkfield House

Das Frühstück wird wieder mal liebevoll angerichtet. Natürlich Irisch, aber lecker und mit allem, was man dazu braucht. Beim Frühstück lernen wir dann auch die Hausherrin kennen, die sehr nett ist und auch gerne Ausflugstipps für die Umgebung gibt. Mal wieder ein schönes und nettes B&B auf unserer Tour durch Irland.

der Frühstücksraum vom Parkfield House
Aufenthaltsraum im Parkfield House
Anzeige