Anzeige

Wolfe Tone Park

Wolfe Tone Square in Dublin

Blick vom Ormond Quay zur Millennium Bridge von Dublin
das letzte Abendmahl | John Byrnes Dublin's Last Supper

Nachdem wir auf der Nordseite der Ha'penny Bridge links abbiegten, passieren wir auf halben Weg zur Grattan Bridge die Millennium Bridge (Irish: Droichead na Mílaoise). Sie wurde im County Carlow erstellt und im Dezember 1999 - also gut ein Jahr vor der tatsächlichen Jahrtausendwende - in Dublin installiert.

Direkt gegenüber der aus Stahlfachwerk erstellten Fußgängerbrücke kommen wir auf der Bloome Lane in das italienisch anmutende Quartier Bloom. Auf der verkehrsberuhigten Straße laden mehrere Straßencafés zum Verweilen ein und erreichen wir bald John Byrnes Dublin's Last Supper.

sommerlicher Wolf Tone-Platz
Kuh beim Wolf-Tone-Platz

Vorlage für das mehrere Meter breite Foto-Kunstwerk war da Vincis Abendmahl. Allerdings handelt es sich um die Dubliner Variante des Abendmahls: Jesus erscheint als Sikh, Johannes wird als Frau dargestellt und Judas übernimmt die Rolle eines Priesters. Den Hintergrund der Szene bildet Dublin als multikulturelle Metropole.

Über den Millennium Walkway geht es weiter zum großen Einkaufszentrum Jervis. Hier biegen wir links ab und laufen vor bis zum Jervis Street. Dort angekommen, biegen wir direkt beim National Leprechaun Museum, dem Nationalmuseum der irischen Kobolde, rechts ab, sodass wir wenige Schritte weiter den Wolfe Tone Square erreichen.

Grabsteine am Rand vom Wolfe Tone Park, Dublin

Der Name des Parks erinnert an den hier geborenen Wolfe Tone, einen der Anführer der Rebellion von 1798. Tone wollte damals die englische Herrschaft beenden und die Ideale der Französischen Revolution in Irland etablieren. Sein Vorhaben, die Engländer mit Hilfe eines französischen Expeditionskorps von der Insel zu jagen, scheiterte. Um das bereits verhängte Todesurteil zu entkommen, wählte er den Freitod.

Zu seinem Gedenken wurde eine unscheinbare Plakette an der Wand eines Versicherungsgebäudes angebracht. Gleich daneben stehen mehrere Grabplatten. Sie zeugen von der ehemaligen Nutzung des Platzes als Gottesacker der benachbarten St. Mary's Church. Ansonsten hat der Wolfe Tone Square wenig zu bieten. Es sei denn, Weihnachten naht. Dann lockt hier große Dubliner Weihnachtsmarkt zahlreiche Besucher auf den Vierecksplatz.

Wohnanlage Wolfe Tone Close in Dublin
Wohnanlage Wolfe Tone Close in Dublin

Auf der Westseite vom Platz kommen wir auf der Wolfe Tone Street an The Church vorbei zur Mary Street. Nachdem wir diese überquert haben, erreichen wir auf der rechten Seite der Straße Wolfe Tone Close. Die quasi in einem Guss erstellte Wohnanlage ist ein preisgekröntes Beispiel kommunalen Wohnungsbaus.

Bis zu einer Höhe von vier Etagen sind die Wohnungen um einen leider etwas stark versiegelten Innenhof angeordnet. Wer sich die Anlage als Fremder anschauen möchte, muss sich allerdings mit dem Blick durch das Gitter am Treppenaufgang begnügen. Der Zutritt ist den Anwohnern und deren Besucher vorbehalten.

Anzeige