Anzeige

Griffith House B&B

Günstiges B&B in Dublin

Auf dem Rückweg nach Dublin kommen wir zum Griffith House. Wir werden von Mr. Maguire empfangen. Schnell wird uns der Schlüssel zum Zimmer gegeben und erklärt, wie wir in die Stadt kommen und schon ist er verschwunden. Und zwar ganz schön schnell. Egal, weil unsere Dublin-Unterkunft ist nicht schlecht.

Wer vor dem B&B steht denkt erst mal: »wie winzig«. Trotzdem ist unser Zimmer recht groß, was an dem nach hinten gezogenen, unauffälligem Anbau liegt. Mit den dunklen Einbauschränken ist das Zimmer sehr gemütlich eingerichtet und eine Sitzecke im hellen Erker lädt zum Verweilen ein.

das B&B Griffith House
unser Zimmer im Griffith House

Ein zusätzliches Einzelbett gibt Platz für eigentlich drei Personen. Dann wird es aber doch eng, zumal das Bad mit der Dachschräge recht klein ist. Dafür ist alles ordentlich und sauber. Auf einem kleinen Tisch steht Tee zum selbst Zubereiten und einige Süßigkeiten, allerdings mit Zutaten aus Thailand, da alles in Sanskrit geschrieben ist.

Das Frühstück bekommen wir im Wohn- bzw. Essbereich, wo es durch mehrere liebevoll gedeckte Tische etwas eng wird. Jeder Platz wird ausgenutzt. Das Essen selbst ist lecker und wir werden satt. Mehr wollen wir ja nicht. Nach dem Frühstück wollen wir nochmals nach Dublin und können unsere Koffer im Flur stehen lassen bis wir zum nahe gelegenen Flughafen müssen.

unser Bad im Griffith House
Anne im Sitzerker in unserem Zimmer
Hausflur im Griffith House
Anne beim Frühstück im Griffith House

Das Griffith House liegt zwar nicht außerhalb von Dublin, aber doch so weit vom Zentrum entfernt, dass man problemlos an der Straße parken kann, was praktisch ist mit dem Mietwagen. Ins Zentrum kommt man je nach Verkehrslage in 10-20 Minuten mit dem Bus, welcher regelmäßig fährt. Zum Busfahren braucht man passendes Münzgeld. Dies schmeißt man in eine Art Trichter-Kasse. Ist es genug, löst der Fahrer das Ticket. Rückgeld gibt es nicht. Zurück muss man aufpassen, dass man gleich in der Griffith Avenue aussteigt, da es in der Straße gleich vier Haltestellen gibt und die erste die nächstliegendste ist. Da wir uns die Umgebung nicht gleich eingeprägt haben und erst bei der vierten Haltestelle ausgestiegen sind, konnten wir ein ganzes Stück wieder zurück laufen :-)

Anzeige