Anzeige

Glenmore House

günstig übernachten nahe dem Airport Dublin

Unsere dritte Reise nach Irland beginnt mit einem Abendflug von Zürich nach Dublin. Durch die späte Ankunft lohnt es sich kaum, den Mietwagen schon abzuholen. Darum haben wir uns für eine Nacht im Glenmore House entschieden. Das B&B befindet sich in der Nähe vom Flughafen und ist auch zu Fuß gut zu erreichen.

Allerdings verläuft der Weg entlang der vierspurigen Dublin Road, welche die Stadt Swords mit der Hauptstadt verbindet. Der Auftakt unserer Reise ist damit frei jeglicher Irland-Idylle. Unser Zimmer im Glenmore House ist jedoch gemütlich und sauber. Mehr braucht es nicht, da wir nach einem langen Arbeitstag und dem Flug eh nur eines im Sinn haben: schlafen.

in den Gängen des Glenmore House bei Dublin Airport
Zimmer im Glenmore House bei Dublin Airport

Am nächsten Morgen erwartet uns ein kontinentales Frühstück vom Büfett. Auch dieses lässt noch kein Irland-Gefühl aufkommen. Doch es ist genügend da, um gestärkt in den Tag zu starten. Trotzdem nehmen wir nun lieber den Bus zurück zum Flughafen. Die Haltestelle befindet sich direkt vor dem B&B. Gut, dass wir das nun wissen. Nach rund zehn Minuten werden wir auch schon mitgenommen und können unseren fahrbaren Untersatz für die nächsten Tage abholen.

Leider hat der Vormieter oder die Autovermietung es verpasst, das Auto zu betanken. Und uns fällt das erst auf, als wir wieder beim Glenmore House sind, um unser Gepäck zu holen. Um darüber hinweg zu sehen, fehlt zu viel. Also fahren wir abermals an den Flughafen und lassen das Auto volltanken. Hier hätte tatsächlich jemand 42 Euro auf unsere Kosten gespart.

Eingangshalle im Glenmore House bei Dublin Airport
Anne beim Frühstück im Glenmore House bei Dublin Airport

Nach der ungeplanten Verzögerung brauchen wir nur noch Proviant für unsere Tour durch Nordirland. Denn unser nächstes B&B ist etwas abseits gelegen, fernab irgendwelcher Pubs oder Läden. Knapp einen Kilometer vom Glenmore House entfernt befindet sich ein nagelneuer LIDL. Mit Tiefgarage, Rolltreppe und Luxusausstattung ist es der schönste LIDL, den wir bisher je besucht haben.

Dort decken wir uns mit ein paar Lebensmittel, Knabbereien und reichlich Sprudelwasser für die nächsten fünf Tage ein. An der Kasse erklärt uns ein junger Ire, dass viele Deutsche hier zum Einkaufen kommen. Als Nebeneffekt verabschiedet er uns mit einem gut gelaunten »Auf Wiedersehen«. Dann endlich kann es losgehen nach Nordirland, auf die Spuren der Game of Thrones-Serie.

der Frühstückssaal im Glenmore House bei Dublin Airport
das Frühstücksbüfett im Glenmore House bei Dublin Airport
Anzeige